DVGW LogoZukunft Straßenbeleuchtung – Kommunen im neuen Licht

Effizient++klimaneutral++digital: auf dem Weg zur klimaneutralen Stadt

Straßenleuchten-Infrastruktur gilt als Fundament einer Smart City, Straßenmasten dienen als „multitalentierte Trägersysteme“ etwa für Messgeräte, Sensoren oder Ladepunkte. Nachdem sich die Auftaktveranstaltung in 2021 den Potentialen der Beleuchtungs-Infrastruktur für smarte Städte gewidmet hat, ...

liegt der Fokus der Straßenbeleuchtungs-Fachkonferenz 2022 auf der Rolle der Kommunen: welche rechtlichen Pflichten müssen sie bei der Beleuchtung berücksichtigen, wo kann durch innovative Steuerungstechnologien, richtige Planung und Anwendung von DIN-Normen Effizienz gesteigert werden und welches sind überhaupt erste strategische Grundlagen, um Smart City-Projekte auf kommunaler Ebene realisieren zu können?

Der erste Konferenztag widmet sich diesen Fragen sowie dem Trend von Ausgründungen ganzer Fachbereiche für Digitalisierung und Smart City und daraus resultierende Chancen und Konsequenzen. Der zweite Konferenztag legt den Schwerpunkt zunächst auf neue technologische Innovationen und geht dann anhand von Leuchtturm-Projekten intensiv auf Projektkennzahlen, Analysen und Erfahrungen der Praxisbeispiele ein – ganz nach dem Motto „von Vorreitern und Piloten lernen“.

Nutzen Sie die Chance und tauschen Sie sich mit kommunalen Projektleitern und Vertretern der jeweiligen technischen Projektpartner aus.

Zahlreiche Netzwerkpausen, eine Abendveranstaltung, ein optionales Vorab-Seminar sowie begleitende Fachaussteller laden zum intensiven Austausch innerhalb der Branche ein. Wir freuen uns auf Sie in Berlin!

THEMEN

Straßenbeleuchtung als strategischer Baustein für eine Smart City
Auswirkung von kommunalen Ausgründungen
Rechtlicher Rahmen: neue Pflichten der Kommunen
Richtige Planung von Straßenbeleuchtung
Betriebsführung und Lichtsteuerung
Steuerung von Ladeinfrastruktur – wer hat den Hut auf?
DIN-Normierung: Effizienzsteigerung durch richtige Anwendung
Tech-Update und neue Geschäftsmodelle


BEST PRACTICES

Von Vorreitern und Piloten lernen. Diese Städte berichten über ihre Best-Practice-Beispiele:

Bad Hersfeld, Darmstadt, Dortmund, Düsseldorf, Essen, Frankfurt am Main, Herzogenaurach, Wuppertal, Zürich


ZIELGRUPPE

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen:
• Tiefbauamt
• Baudezernat
• Smart City
• Digitalisierung
• Straßenbeleuchtung
• Asset Management
• Dienstleister u.a. aus den Bereichen Smart City, Kommunikationsnetze, Digitalisierung, Sensorik


VORAB-SEMINAR

Vorab-Seminar mit Workshop-Charakter am Dienstag, 10. Mai 2022, vor dem Konferenzprogramm (09:00–12:30 Uhr):

„Zukunftsfähige Planung und Betrieb von Straßenbeleuchtungsanlagen“ – optional zubuchbar

Zur Anmeldung : --->  Link klicken