Sanierung von Beleuchtungsanlagen
Einsatz von Natriumdampflampen oder LED statt Quecksilberdampflampen

Wer in der heutigen Zeit Energie sparen möchte, muss sich bei der Sanierung von einer Beleuchtungsanlagen Gedanken darüber machen, wie er mit geringstmöglichen Einsatz von Energie die gewünschte Beleuchtungsstärke oder Leuchtdichte erreicht. Dabei spielt nicht nur die Lichtausbeute einer Lampe oder Leuchte, sondern auch eine gute Lichttechnik, die das Licht gleichmäßig breit auf der Straße verteilt, ohne zu blenden. Natriumdampf-Hochdrucklampen in T-Ausführung (HST, High-pressure Sodium Tube) haben eine weit höhere Lichtausbeute als Quecksilberdampf-Hochdrucklampen (HME, High-pressure Mercury Elipsoide). Darüber hinaus erlaubt die kompakte Bauform der T-Lampe bei Natriumdampflampen eine gezieltere Lichtlenkung und bessere Beleuchtungswirkungsgrade als mit Quecksilberdampf-Hochdrucklampen. Noch besser schneidet mittlerweile die LED-Technik ab. Sehr hohe Lichtausbeuten, gepaart mit guter Lichttechnik und das zu einem günstigen Preis lassen die LED-Technik heute die erste Wahl sein.

Bei optimalen Voraussetzungen ist es durchaus möglich, bis zur Hälfte der notwendigen Leuchten einzusparen. Bei Sanierungen bedeutet das, dass man sogar auf jede zweite Leuchte kann, vorausgesetzt, die eingesetzte Lichttechnik erlaubt das. Nachfolgend ein Beispiel für eine solche Anlage:

Der große Lichtpunktabstand der HST-Leuchte ist auch auf LED-Leuchten übertragbar.

 

Diese gezeigte Beispiel verdeutlicht, wieviel Energie und Leuchten man mit der richtigen Lampe und der geeigneten Leuchte mit Spiegleloptik oder LED-Technik sparen kann.

Als reines Zahlenwerk betrachtet:

 

Lampe Nennleistung Anschlussleistung Anschlussleistung auf 2 km Strasse In Prozent Lichtmaste auf 2 km Strasse Investitionskosten für eine Sanierung Amortisationszeit
HME 125 Watt 137 Watt 13.700 Watt 100 % 100
HST 100 Watt 115 Watt 5.750 Watt 42% 50 25.000 € ca. 3 a
LED 60 Watt 60 Watt 3.000 Watt 22% 50 25.000 € ca. 2 a

In Investitionskosten sind Schätzwerte und können je nach Anbieter und Örtlichkeit abweichen. Angenommene Strompreis 25 Ct/kWh

 

Das Beispiel zeigt, dass durch die richtige Auswahl bis nahezu 80% Energie und somit auch Unterhaltskosten zu sparen sind. Die Investitionen für eine Anlage mit Natriumdampf-Hochdrucklampen und LED-Technik sind beim heutigen Stand ungefähr gleich. Daher ist bei der Sanierung der LED-Technik der Vorzug zu geben. Die Investitionskosten machen sich schnell bezahlt. Danach spart die LED-Technik bei den Energiekosten, aber auch im Unterhalt, da LED-Technik hohe Betriebszeiten ohne Ausfall erreicht.