>

In kleineren weit verzweigten Kommunen kommen auch individuell, mittels Lichtsensor, gesteuerte Beleuchtungsanalgen vor. In den UVs werden jeweils Lichtsensoren installiert, die das Beleuchtungskabel schalten. Als sehr vorteilhaft bei diesen Anlagen erweist sich das die tatsächliche Abhängigkeit der am Ort gemessenen Lichtwerte für die Schaltung der Beleuchtung angewendet wird. Somit ist einerseits eine sehr gute Steuerung gegeben, anderseits kann es durch die Dezentralisierung zu unterschiedlichen Schaltzeitpunkten kommen. Hierfür ist zum einen die Qualität der eingesetzten Lichtsensoren verantwortlich (Parameterstreuung)und zum anderen der Ort der für die Installation gewählt wurde. Abschattung wie auch Streulicht durch künstliche Leuchtquellen, die nicht Teil der Straßenbeleuchtung sind beeinflussen den optimalen Betrieb. Somit kann es vorkommen, dass bei dem Zusammentreffen zweier  unterschiedlich eingespeister Straßenzüge der eine Bereich bereits eingeschaltet ist und der andere nicht.
 

 

Zurück

Fotolia 118231914 XS

Technical Guide for Streetlights and Outdoor Lighting
Orderlink

Besuchen Sie uns auf Facebook

Technik 120x90

Buchvorstellung

Buchvorstellung 2

Wer ist online?

Aktuell sind 690 Gäste und keine Mitglieder online

Zum Seitenanfang